Bekannt und beliebt für sein hohes verlegerisches Gespür Claudio López Lamadrid

Claudio López Lamadrid (Foto: Penguin Random House Grupo Editorial)

Der Verleger Claudio López Lamadrid bei Penguin Random House Grupo Editorial starb am Freitag im Alter von 59 Jahren nach einem Hirnschlag in seinem Büro in Barcelona. López Lamadrid galt als einer der großen Vertreter der spanischsprachigen Verlagswelt, sowohl in Spanien wie in Lateinamerika. Er war bekannt und beliebt für sein hohes verlegerisches Gespür wie für sein enges solidarisches bis freundschaftliches Verhältnis zu seinen spanischen wie internationalen Autoren, ebenso für seine große Lebenslust. Ein gewaltiger Verlust.

Guenter G. Rodewald

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.