Metropolitan feiert seinen ersten Geburtstag und bedankt sich mit einer besonderen Aktion Die Gründerinnen Sylvia Gelinek und Melanie Krieger sagen: “Wir lieben den Buchhandel”

Die Gründerinnen: Sylvia Gelinek (links) und Melanie Krieger

Vor genau einem Jahr sprachen wir das erste Mal mit Sylvia Gelinek und Melanie Krieger, die damals ganz frisch mit ihrem Wirtschaftsverlag metropolitan an den Start gingen.  Als neu gegründetes Sachbuch-Imprint  löste sich metropolitan damals mit eigenen Schwerpunkten vom Fachverlag Walhalla.

Das erste Jahr von metropolitan war “sehr erfolgreich”, insgesamt wurden 19 Bücher veröffentlicht und die Zusammenarbeit mit dem Buchhandel lief “fantastisch”. Daher startet der Verlag ab Oktober eine Jubiläumsaktion, mit der er sich beim Buchhandel bedanken möchten.

Anlass für BuchMarkt erneut mit den jungen, engagierten Macherinnen Sylvia Gelinek  (Lektorat Berlin) und Melanie Krieger (Lektorin Regensburg) über das erste Jahr, besondere Herausforderungen und darüber zu sprechen, was es mit dieser Buchhandels-Aktion auf sich hat:

BuchMarkt:  Wie fühlt es sich an –  der erste Geburtstag?

Melanie Krieger: Ganz wunderbar fühlt es sich an, denn wir haben viel erreicht und können optimistisch in die Zukunft blicken. Vor einem Jahr sind wir mit vier Titeln an den Start gegangen und haben nun schon 19 metropolitan-Bücher im Regal stehen.

Sylvia Gelinek: Und die Bücher sind so bunt und schön, dass der Anblick immer motiviert, wenn wir das Regal vom Schreibtisch aus betrachten. Ein Jahr metropolitan bedeutet außerdem: ein Jahr erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem neuen Team, mit den Autoren und zu unserer großen Freude mit dem Buchhandel.

Wenn ein Fachbuchverlag einen Sachbuchverlag mit einem völlig anderen, einzigartigem “Feeling” schafft, dann ist das nicht nur eine Seltenheit, sondern eine außerordentliche Leistung.  Wie entstand überhaupt die Idee dazu damals?

Melanie Krieger: Mit der Neugründung des Imprints stellen wir uns dem rasanten technologischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandel und den damit einhergehenden Veränderungen, die bis in alle Lebensbereiche hinein spürbar sind. In der Berufswelt tauchen immer wieder neue spannende Themen, Herausforderungen und Anforderungen auf, aber es gibt natürlich auch Umbrüche und Konflikte. Das ist aufregend und verunsichernd zugleich. Wir wollen unsere Leser nachhaltig voranbringen und mit Ideen, Rat und Wissen begleiten.

Der Walhalla Fachverlag bietet vor allem praktische Werkzeuge und Fachwissen für den Berufsalltag. Mit der Sachbuch-Marke metropolitan setzen wir auf eine breitere Ausrichtung und neue starke Themen sowie frische, moderne Gestaltung. Die Offenheit und Vielfalt des Programms spricht neue Zielgruppen an und gewinnt bestehende Zielgruppen für das Sachbuch.

Wie sahen die konkreten Veränderungen damals aus?

Sylvia Gelinek: Zunächst hat sich ein neues Team aus Lektorat, Marketing und Vertrieb im Verlag gebildet, das eng, abteilungsübergreifend und ohne Hierarchien zusammenarbeitet. Die Besonderheit ist sicherlich, dass die Lektorinnen und konzeptuellen Köpfe des Teams örtlich getrennt voneinander arbeiten –  in Regensburg und Berlin.

Die Veränderungen bei der Buchproduktion waren groß, der Workflow ist ein völlig anderer als bei Walhalla. Die Abläufe sind weniger festgelegt und auf das jeweilige Projekt individuell abgestimmt. Wir arbeiten eng und kreativ mit externen Setzern und Grafikern zusammen – und natürlich mit den Autorinnen und Autoren. Der gesamte Auftritt unterscheidet sich komplett von Walhalla. Wir haben ein neues Logo, eine eigene neue Website, wo übrigens alle Teammitglieder ihre Ideen einbringen können, eigene Social-Media-Kanäle und eine ganz andere Zielgruppe.

Welche Leserschaft wollen Sie ansprechen?

Sylvia Gelinek: Wir richten uns an Berufstätige, insbesondere an Führungskräfte, aber auch an alle Menschen, die sich persönlich und beruflich weiterbilden und entwickeln wollen. Unser Themenspektrum reicht von Selbstmanagement, Persönlichkeitsentwicklung, Work-Life-Balance, Kommunikation über Bewerbung und Mitarbeiterführung bis hin zur Digitalisierung, New Work und Nachhaltigkeit.

Was ist seit dem Relaunch vor einem Jahr passiert?

Sylvia Gelinek: Unglaublich viel! Nicht nur, dass wir viele tolle und schöne Bücher mit interessanten neuen Autorinnen und Autoren haben. Uns ist es auch gelungen, den langjährigen, treuen Autorinnen und Autoren unserer “alten” Bestseller einen neuen Impuls zu geben. Das hat uns gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind, der noch lange weitergehen soll.

Melanie Krieger: Auch sind wir als Team an diesem spannenden Projekt gewachsen. Natürlich steckt sehr viel Arbeit in metropolitan, doch wir haben alle großen Spaß daran und lernen täglich etwas Neues dazu. Und die Tatsache, dass sich die Mühe lohnt, motiviert uns zusätzlich, weiter Gas zu geben.

Bemerkenswert und ungewöhnlich ist: Das Lektorat wird an zwei verschiedenen Orten gemacht…funktioniert das?

Melanie Krieger: Das hat von Anfang an sehr gut funktioniert. Wir sind per Mail immer miteinander verbunden. Mindestens einmal am Tag telefonieren wir, um uns über die wichtigsten Aufgaben oder auch Fragen auszutauschen.  Natürlich hilft es, dass wir uns auch privat sympathisch sind. So ist es überhaupt kein Problem, einen Kompromiss zu finden, wenn wir mal unterschiedlicher Meinung sind. Wir können uns aufeinander verlassen und kennen und schätzen die Kompetenzen des anderen.

Sylvia Gelinek: Natürlich ist es auch manchmal etwas umständlich, wenn man Bücher oder Unterlagen erst per Post verschicken muss oder in der Telefonkonferenz mit akustischen Problemen kämpft. Und damit meine ich jetzt nicht das Bayerisch meiner Kollegen. Aber das sind alles Kleinigkeiten, die der guten Zusammenarbeit keinen Abbruch tun.

Gibt es ein Verlagsmotto, eine Philosophie?

Melanie Krieger: Unsere Bücher bieten Orientierung, Information und vor allem viel Inspiration. Deshalb ist unser Motto: Finde deine Stärken. Die liebevolle Gestaltung der Bücher und das Expertenwissen unserer Autorinnen und Autoren regen die Leser an, sich beruflich und/oder persönlich weiterzuentwickeln.

Mit der Aktion “Wir lieben den Buchhandel” möchten Sie sich bedanken.  Bei wem und wie genau sieht diese Aktion aus?

Melanie Krieger: Wir möchten uns beim Buchhandel bedanken, denn zum erfolgreichen Start von metropolitan hat der Buchhandel maßgeblich beigetragen. Entgegen des allgemeinen Trends, Absätze in erster Linie über den Online-Handel erzielen zu können, wurden über zwei Drittel der metropolitan-Bücher über den Buchhandel abgesetzt.

Als Dank für die Unterstützung möchten wir mit der Geburtstagsaktion “Wir lieben den Buchhandel” etwas an die Buchhändlerinnen und Buchhändler zurückgeben.  Seit Oktober bewerben wir den Weg in die “Buchhandlung des Vertrauens” als bevorzugte Bezugsquelle. Die metropolitan-Leser werden auf allen Kanälen aufgefordert, direkt im lokalen Buchhandel zu kaufen. Dazu haben wir ein Kampagnen-Logo entworfen, das auf jeder Werbeaussendung und sämtlichen Online-Präsenzen des Verlags zu sehen ist.

Sylvia Gelinek: Plakate, Broschüren und Kampagnen-Lesezeichen zu unserer Aktion können direkt bei uns bestellt werden. Zudem bieten wir einen kostenlosen Videodreh in der Buchhandlung an. Die Buchhändler können uns Fotos ihrer Präsentation der metropolitan-Bücher senden, die wir dann auf unserer Homepage und unseren Social-Media-Kanälen mit dem Hinweis auf die Buchhandlung veröffentlichen.

Außerdem animieren wir unsere Leser und Autoren, sich auf die Suche nach metropolitan-Büchern im Buchhandel zu machen und ihren Fund mit einem Foto zu dokumentieren. Unsere Autoren bieten zudem Lesungen und Buchvorstellungen zu Sonderkonditionen an.

Ihre Ziele für die nächsten Jahre?

Sylvia Gelinek: Wir wollen weiterhin gute Bücher machen und neue Themen entdecken, die unsere Leser weiterbringen. Unsere aktuelle Aktion soll außerdem dazu beitragen, den lokalen Buchhandel zu stärken und auch bei jüngeren Menschen Aufmerksamkeit für das Medium “Buch” zu erregen. Mit unseren frechen, überraschenden Covern im Sachbuchbereich ist uns der erste Schritt bereits gelungen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.