Erster Spatenstich für KN Logistik in Erfurt

Es geht los: Im Norden Erfurts haben die Bauarbeiten für das neue KN Logistikzentrum begonnen. Das Auslieferungsvolumen soll ab 2015 ein Viertel des deutschsprachigen Buchmarkts umfassen.

v.l.: Frank Thurmann, Oliver Voerster, Uwe Ratajczak
© KN Logistik

Die Koch, Neff & Volckmar GmbH (KNV) und die Koch, Neff &Oetinger Verlagsauslieferung GmbH (KNO VA) werden mit KN Logistik ein Logistikzentrum errichten, das mit einem Gebäudevolumen von 1.290.000 m3 und einer überbauten Fläche von 175.000 m2zu den „größten und modernsten Medienlogistik-Anlagen Europas“ zählen wird, heißt es in einer Presseerklärung. Noch vor Weihnachten wurden die Verträge für den Bau, die umfangreiche Logistiktechnikund die Projektfinanzierung des neuen Logistikzentrums unterschrieben.

Das gesamte Investitionsvolumen beläuft sich auf über 150 Mio. Euro. Die neue zentrale Logistik für den „Marktführer im Buchgroßhandel und die Auslieferung von über 300 Verlagen“ soll 1.000 Arbeitsplätze nach Erfurt bringen. KN Logistik sucht ab Mitte 2013 die ersten 100 Mitarbeiter für den Testbetrieb ab Januar 2014. Im Erfurter Gewerbegebiet „Kühnhäuser Straße“ an der A 71, Abfahrt „Mittelhausen“, liegt die bald größte Baustelle Erfurts.

Am 23. Januar war es so weit: Die Geschäftsführer von KNV und KNO VA, Uwe Ratajczak, Frank Thurmann und Oliver Voerster, griffen auf dem Erfurter Baugelände von KN Logistik zum Spaten, und jeder hob ein Stück Erde aus. Der Bau hat nach dreijähriger Vorbereitungszeit nun begonnen. Im Frühjahr findet die Grundsteinlegung statt. Die ersten drei Gebäudekomplexe – das Hochregallager, das automatische Kleinteilelager und der Funktionsbau – sollen bis Ende 2013 fertig gestellt sein. Ab Mitte November 2013 wird das erste Rechenzentrum installiert sein, so dass die Funktionstests beginnen können. Der Umzug in das neue Logistikzentrum startet Mitte 2014, der Vollbetrieb von KN Logistik ist für das 2. Halbjahr 2015 geplant.

Als Generalunternehmer beim Bau wurde die Köster GmbH beauftragt, ein Familienunternehmen, das auch einen Geschäftsbereich in Erfurt hat. Die SSI Schäfer Peem GmbH aus Graz ist Generalunternehmer bei der Logistiktechnik. Die Beauftragung zentraler Gewerke an weitere Subunternehmer ist bereits erfolgt. An dem Bauprojekt werden circa 35 Unternehmen und an der Logistiktechnik circa 20 Unternehmen beteiligt sein. Etwa 50 % der Firmen kommen aus der Region Thüringen und den unmittelbar angrenzenden Gebieten.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.