Langenscheidt gewinnt Markenrechtsstreit um die Farbe Gelb

Langenscheidt hat den Markenrechtsstreit um die Farbe Gelb gegen den Konkurrenten Rosetta Stone gewonnen, berichtet die FAZ. Der darf die Farbe nun nicht mehr verwenden, entschied heute der Bundesgerichtshof in Karlsruhe.

Die obersten deutschen Zivilrichter haben das damit begründet, dass der Verbraucher aufgrund der Farbe die beiden Marken verwechseln könnte. Der BGH sah eine „hochgradige“ Waren- und Zeichenähnlichkeit als gegeben an.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.