Der Buchhändler als Literaturscout: Samy Wiltschek entdeckte Jami Attenbergs „Middlesteins“

Samy Wiltschek in NY mit Buchhändlerinnen von Word

Dass Buchhändler Literaturscouts sind, hat Seltenheitswert. Es passiert aber: Samy Wiltschek aus der Ulmer Buchhandlung Jastram entdeckte Jami Attenbergs Die Middlesteins, der Roman erscheint am 21. Januar als Spitzentitel bei Schöffling & Co. Und so kam es: 2011 reiste Wiltschek erstmals in die USA und nach New York (und berichtete darüber im Juli-Heft von BuchMarkt ab S. 48). Leidenschaftlicher Buchhändler, der er ist, informierte er sich schon vor der Reise über unabhängige Sortimenter, deren Geschäfte er sich anschauen wollte. Eine Buchhandlung, die ihm sofort gefiel, war Word in Brooklyn: klein, fein und ebenso wie sein eigenes Geschäft in Ulm nicht weit vom Fluss gelegen.

Jami Attenberg
© Michael-Sharkey

Dort konnte er gar nicht anders, er wurde nachgerade mit der Nase auf Jami Attenbergs Roman Die Middlesteins gestoßen – und auch noch mit einem frechen Spruch am Regal: „Neun von zehn Buchhändlern empfehlen dieses Buch, der zehnte ist ein Idiot, dem Sie nicht trauen sollten.“ Schließlich lernte er sogar die Autorin kennen, die ganz in der Nähe lebt und regelmäßig in die Buchhandlung kommt. Wieder daheim beendete er die Lektüre und war sich sicher: „Es wäre schade, wenn es das Buch nicht auf Deutsch geben würde. Die Themen sind universell: Familie, Sucht, Dicksein, das Zerbrechen einer Ehe und das Finden von neuen Partnern, jüdisches Leben. Und Attenberg gelingt es immer wieder, der Geschichte eine neue Richtung zugeben und so das Verhalten der einzelnen Familienmitglieder verständlich zu machen. Trotz des ernsten Themas ist es für mich ein sehr kurzweiliges Lesevergnügen, leicht und frech geschrieben.“

Da einige von Attenbergs Lieblingsautorinnen (Jennifer Egan, Amy Waldman oder Grace Paley) bei Schöffling verlegt werden, kontaktierte er über Vertreter Detlef Klatt den Verleger, der schnell ebenso begeistert von „den Midds“ war…

(Der Online-Steller dieser Geschichte hat die Midds auch schon gelesen und wird im Lesetipp des Februarheftes seiner Begeisterung über das Buch Ausdruck verleihen…)
Am 21. Januar 2015 erscheint nun Jami Attenbergs Roman als Frühjahrs-Spitzentitel bei Schöffling & Co.
)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.