"Einen ganzjährigen Fokus auf die Frühjahrstitel legen" Voland & Quist ruft den „Zweiten Frühling“ aus

„Wir beschreiten neue Pfade mit unserem Programm 2020“, teilen die Voland & Quist-Geschäftsführer Karina Fenner, Leif Greinus und Sebastian
Wolter mit, verkünden den „Zweiten Frühling“ und durchbrechen damit den üblichen Frühjahrs- und Herbstturnus im Verlagsgeschäft – angesichts ausgefallener Buchmessen und Lesungen sowie temporär geschlossener Buchhandlungen: „Wir gehen mit unseren Frühjahrstiteln und zwei Ergänzungen in die Verlängerung und möchten so einen ganzjährigen Fokus auf diese Titel legen. Ihren großen Auftritt auf der Leipziger Buchmesse konnten sie nicht wahrnehmen, stattdessen sollen sie nun sowohl in Frankfurt als auch in den Herbstprogrammen der Veranstaltungshäuser und den Regalen der Buchhandlungen gebührende Aufmerksamkeit gewinnen. Gleiches gilt für das Programm der edition AZUR, die seit Anfang des Jahres unter dem Dach von Voland & Quist präsentiert wird. Das englischsprachige Imprint V & Q Books wird planmäßig im Herbst starten.“

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.