Neu am Start: CME, die Fortbildungszeitschrift für Hausärzte aus dem Springer Medizin Verlag

In diesen Tagen bringt der Springer Medizin Verlag die erste Ausgabe der Fachzeitschrift

„CME – Premium-Fortbildung für die medizinische Praxis“ auf den Markt. „CME“ (Continuing Medical Education) wird von nun an sechsmal jährlich in einer Auflage von 60.000 Exemplaren erscheinen. Sie erreicht damit alle niedergelassenen Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten in Deutschland, die – ebenso wie die Ärzte anderer Fachrichtungen – seit Mitte des Jahres gesetzlich zur Fortbildung verpflichtet sind. CME bietet ihnen die Möglichkeit, CME-Punkte zu sammeln. Die Leser können pro Ausgabe vier CME-Punkte erwerben – das ist einzigartig für eine Zeitschrift in Deutschland.

Das Jahresabonnement kostet 126 Euro. Die Teilnahme an der zertifizierten Fortbildung ist für Bezieher der neuen Zeitschrift vorerst kostenlos, ab voraussichtlich Mitte 2005 soll sie jedoch kostenpflichtig werden. Dann muss das entsprechende Online-Zertifizierungsportal unter cme.springer.de, das ab 2005 vom Online-Medizin-Service BSMO gehostet wird, gesondert abonniert werden.

In jeder Ausgabe von CME werden zwei Fortbildungsbeiträge mit jeweils 10 Multiple-Choice-Fragen zur Wissensüberprüfung angeboten. Unter cme.springer.de können die Leser die Antworten auf die Fragen online einreichen. Haben die Teilnehmer bestanden, bekommen sie zwei CME-Punkte pro Beitrag bescheinigt. Dieses Angebot ist – ebenso wie das der anderen Fachzeitschriften des Springer Medizin Verlags mit bisher 120.000 Teilnahmen – zertifiziert von der Nordrheinischen Akademie für ärztliche Fort- und Weiterbildung und der Landesärztekammer Hessen. Damit sind die CME-Punkte bundesweit anerkennungsfähig.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.