GOLDliteraturmagazin relauncht seine Website

Darüber freuen sich Berlin-Freunde: Wer ab sofort unter www.goldmag.de die Homepage des GOLDliteraturmagazins anklickt, findet regelmäßig neue Rezensionen von Novitäten und Wiederentdeckungen rund um die Hauptstadt. Außerdem wird ab 17. November jeden Montag und Donnerstag die neue Kolumne STADT AUS GOLD zu lesen sein, in der die Autoren literarisch angeschrägte Blicke auf Berlin und seine Literatur werfen.

„Wir verstehen die neue Homepage als eine Erweiterung unserer inhaltlichen Arbeit, in deren Zentrum weiterhin das vierteljährlich erscheinende Heft steht“, so die Macher der Zeitschrift [mehr…]. „Wir hoffen durch das häufigere Erscheinen neuer Texte letztlich die Qualität der Heftbeiträge zu erhöhen und unseren interessierten LeserInnen viele gute Gründe zu geben, sich auf das neue Heft zu freuen.“

Neu ist auch die Literaturreihe leseprobe, eine Kooperation zwischen dem GOLDliteraturmagazin und der Berliner Schaubühne. Im Anschluss an eine Aufführung werden künftig einmal im Monat Berliner Autoren, Musiker und (Video)Künstler ) im cafeschaubuehne am Lehniner Platz auftreten. Zum Auftakt liest am Donnerstag, dem 17. November um 22 Uhr der Berliner Autor Raul Zelik aus „Berliner Verhältnisse“ (blumenbar).

Weitere Informationen unter: http://www.goldmag.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.