DIE ZEIT bringt neues Magazin “DIE ZEIT Geschichte” / Am 7.4. und 14. 4 Erstausgaben-Hälfte gratis in der Gesamtauflage

DIE ZEIT bringt am 7. April 2005 ein eigenständiges Geschichtsmagazin mit dem Titel DIE ZEIT Geschichte auf den Markt.

Dabei handelt es sich um eine monothematische Zeitschrift, die viermal pro Jahr
erscheint und sich historischen Themen und Personen in aktuellem Kontext widmet. Auf 80 bis 100 Seiten versammelt DIE ZEIT Geschichte exklusive Analysen, Reportagen und Interviews sowie bedeutende Beiträge aus der ZEIT zu historischen Jubiläen oder Jahrestagen, wie es in der heutigen Info heißt.

Ungewöhnlich ist das Startkonzept: Die Startausgabe von DIE ZEIT Geschichte liegt kostenlos in zwei Teilheften der Gesamtauflage der ZEIT am 7. und 14. April 2005 bei.

Herausgegeben wird das Magazin von Benedikt Erenz, Ressortleiter ZEITläufte und Dr. Volker Ullrich, verantwortlich für das politische Buch in DIE ZEIT. Chefredakteur ist Moritz Müller-Wirth, Mitglied der Chefredaktion DIE ZEIT.

Flankierend zum Start des Magazins findet eine Print- Kampagne statt. Geworben wird auf 18/1 Plakaten und mit Anzeigen in der ZEIT und in überregionalen Tageszeitungen und Zeitschriften wie z.B. FAS, FAZ, DIE WELT, WamS, Süddeutsche Zeitung, Spiegel. Die Kampagne ist in Kooperation mit der Agentur Rosenzweig und Schwarz, Hamburg erarbeitet worden und wird mit einem Werbevolumen von 1 Millionen Euro umgesetzt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.