Die INTERNATIONALE POLITIK wird erstmals auch im Buchhandel vertrieben

Die in Berlin erscheinende Zeitschrift INTERNATIONALE POLITIK (IP) wird neu ausgerichtet. Ab 2005, ihrem sechzigsten Jubiläumsjahr, erscheint das Monatsmagazin in neuem Design. Außerdem vertreibt der Frankfurter Societätsverlag die bisher nur einem Fachpublikum bekannte wissenschaftliche Publikation jetzt erstmals auch an ausgewählten Kiosken und im Buchhandel.
Die IP widmet sich in jeder Ausgabe einem außenpolitischen Schwerpunktthema. Analysen, Essays, Kommentare, Interviews, Porträts und Reportagen beschäftigen sich mit weiteren aktuellen Fragen der internationalen Politik. Ergänzt wird dieses Spektrum durch vier regelmäßige Kolumnen zu den Bereichen deutsche Innenpolitik, Wirtschaft, Kultur/Medien und Technologie. Im Serviceteil wird auf wichtige Veranstaltungen, Studiengänge und Stipendien hingewiesen.
Die IP ist die Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V.. Sie ging aus dem bereits 1945 gegründeten Europa-Archiv hervor. Die Zeitschrift erscheint auch in einer zweimonatlichen russischen und einer vierteljährlichen englischen Ausgabe. Im Frühjahr wird eine chinesische Ausgabe dieses Spektrum ergänzen; eine arabische Edition soll folgen. Die deutsche Ausgabe ist für 9,95 EUR erhältlich. Startauflage: ca. 7.000 Exemplare.

Die IP im Internet: http://www.internationalepolitik.de/

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.