Vito von Eichborn hat zwei “alte” Halbritter-Titel wieder auf den Markt gebracht

Vito v. Eichborn mit den
Neuauflagen von Kurt Halbritter

Anlässlich der Kurt Halbritter Ausstellung in Frankfurt hat Vito von Eichborn zwei lange vergriffene Bände des großen Karrikaturisten neu aufgelegt:Halbritters Tier- und Pflanzenbuch und Adolf Hitlers Mein Kampf, das auch Schwerpunktthema der Ausstellung im caricatura Museum ist.

Und beide Titel versprechen wieder zu Rennern zu werden: Seit der Berichterstattung u.a. in der FAZ, gehen bei dem einstigen Gründer des “Verlages mit der Fliege” viele Bestellungen direkt ein – lieber wäre ihm jedoch die Bestellung über seine Verlagsauslieferung Runge oder über Umbreit, die die Bücher ebenfalls vorrätig haben. Bei Amazon kann man dagegen vergeblich suchen. Dort gibt es die Titel nämlich nicht.

Lange waren die Bücher vergriffen, da Halbritters Witwe Neuauflagen skeptisch gegenüber stand. Eichborn, der für seinen neuen Verlag Vitolibro immer auf der Suche nach “vergessenen” guten Büchern ist, kam bereits vor fünf Jahren auf die Idee die Halbritter-Ausgaben neu zu verlegen. Jetzt hatte er es geschafft: „Es dauerte, bis ich die Erbin in Österreich fand. Dann wollte die jahrelang nicht. Nun hat ihr Sohn sie umgestimmt, dass sie mir die Verträge unterschrieb- und passenderweise gibt’s die Ausstellung zu Halbritters 90sten. Das Vorwort zum “Hitler” schrieb mir mein alter Freund Gerd Kromschröder, der in den 60ern in der Pardon-Redaktion die Halbritter-Zeichnungen druckte“, erzählt Eichborn. Ob es weitere Ausgaben Halbritters von Vitolibro geben wird, ist abzuwarten.

Bis zum 16. November wird die Ausstellung des Cartoonisten Kurt Halbritter übrigens noch im caricatura Museum Frankfurt gezeigt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.