Ab 2008 Umbenennung in Bücherbörse Rhein-Ruhr und Bücherbörse Ostwestfalen / Mit 80 Vertretern von 600 Verlagen

Abschluss der Gelsenkirchener Börse

Informationen über die Verlagsvorschau hinweg bieten rund 80 Verlagsvertreter für über 600 Verlage bei den Buchhändler-Einkaufs-Tagen in Gelsenkirchen und Bad Salzuflen.

Um dem Buchhandel bei seinen Einkaufsentscheidungen weiterhin kompetent zu beraten, wurden jetzt beim Treffen in Gelsenkirchen folgende Veränderungen erarbeitet:

Ab 2008 werden die Einkaufsbörsen umbenannt in Bücherbörse Rhein-Ruhr und Bücherbörse Ostwestfalen, um auch weitere Sortimente in den Regionen zu erreichen.

Gedacht wurde auch an die Kosten: Ab dem Frühjahrstermin 2008 ( 27. – 29. Januar) zieht die Börse vom MARITIM in Gelsenkirchen nach Oberhausen ins NH-Hotel (Düppelstrasse 2 – 46045 Oberhausen) in Bahnhofsnähe.

In Bad Salzuflen werden durch das Entgegenkommen des Hotels stabile Raummieten bis 2010 garantiert.

Damit auch die personalgeschwächten, kleineren Buchhandlungen frühzeitig alle Informationen über Verlagsprogramme und Bestellmöglichkeiten aus erster Hand erhalten, wird der ursprüngliche Gedanke der Bücherbörsen fortgesetzt: Ab dem Frühjahrstermin 2008 in Oberhausen startet die Börse bereits ab Sonntagmittag.

Die Verantwortlichen können Sie jetzt schon erreichen:

für RHEIN-RUHR unter info@bud24.debenedikt.geulen@t-online.dewagnergerd@aol.com, für OWL unter sperber.s@lzuflen.de.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.