Hoffmann und Campe erwirbt Weltrechte von neuer Gorbatschow Autobiographie

Hoffmann und Campe hat die “exklusiven Publikations- und Verwertungsrechte an einer neuen Autobiographie des ehemaligen sowjetischen Staatschefs Michail Gorbatschow erworben. Der weltweite Erscheinungstermin ist für Februar nächsten Jahres geplant.

HoCa-Programmgeschäftsführer Günter Berg hat Gorbatschow in Moskau getroffen und verrät über das umfangreiche Manuskript: “Es ist nahezu abgeschlossen und stellt den bislang detailliertesten Lebensrückblick des 1931 geborenen Friedensnobelpreisträgers dar – mit teilweise unveröffentlichtem Bildmaterial. Es ist eine reife Auseinandersetzung mit dem Lebenswerk und dem eigenen Leben, die durch Aufrichtigkeit überzeugt.“

Dieses bald nach dem Tod seiner Frau Raissa begonnene Werk ist “das persönlichste, das Michail Gorbatschow bislang verfasst hat”. Es zeichnet seinen langen Lebensweg nach – von der Kindheit am Rand des Kaukasus bis in die höchsten Staatsämter – und begründet den von ihm eingeschlagene politischen Kurs, der nach wenigen Jahren zu einer umfassenden Veränderung der politischen Weltlage geführt hat.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.