HoCa gründet Atlantik Verlag: “Bunter und anders als das Mutterschiff”

Überraschung heute in der Post: Hoffmann und Campe hat mit Atlantik einen neuen Verlag gegründet – Grund, dass die Vorschauen zwei Wochen verspätet in Druck gingen. Der Anlass dafür war die dicke (über 40 Seiten lange) Überraschung: Eine zusätzliche Vorschau des Atlantik Verlags.

Durch Klick aufs Foto zum Verlagsprogramm von Atlantik

Der neue Verlag, der in Hamburg vom Stapel läuft, wird (wie der Verlag ankündigt), “im Schlepptau von Hoffmann und Campe auch Belletristik, Sach- und Geschenkbücher präsentieren, aber anders und bunter als das Mutterschiff”, das sich im Frühjahr literarischer und vornehmer gibt.

Der neue Atlantik Verlag wurde in Rekordzeit aus der Taufe gehoben, denn die Hoffmann und Campe- Geschäftsführung ist erst seit Anfang September auf der Brücke: Daniel Kampa, nach zwanzig Jahren Diogenes nun der neue Verleger und sein fürs Marketing verantwortlicher Kollege Markus Klose wollten dennoch in kürzester Zeit “Leinen los!” rufen können. Bei der Schiffstaufe wird traditionell eine Champagnerflasche gegen die Außenwand geknallt, bei Hoffmann und Campe trinkt man den Champagner lieber selbst. Das Foto zeigt Daniel Kampa (r.), Markus Klose und Werbeleiterin Dana Mayer, die “das Unmögliche möglich machte und die Atlantik-Vorschau rechtzeitig fertigstellte”, wie Klose verrät.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.