Kooperationen teNeues kooperiert mit niederländischem Conceptstore Mendo

Bernhard Kellner und Christina Reuter mit Layouts des neuen Programms

 

Trends, Pläne, Programme:  der teNeues Verlag führt seine 2017 begonnene Zusammenarbeit in der gemeinsamen Entwicklung von Buchinhalten mit dem niederländischen Concept-Store Mendo im nächsten Jahr fort. Vier neue Titel – #SENDNUDES, This is Not a F*cking Street Style Book, Streets of New York, Streets of London – werden das Frühjahrsprogramm des teNeues-Verlags ergänzen. Die Bücher sollen eine „urbane, teilweise jüngere Zielgruppe ansprechen“, beschreibt Verleger Hendrik teNeues das Ziel in der Zusammenarbeit mit dem Amsterdamer Unternehmen. Er sagt: “Selten hatten wir ein so großes internationales Frühjahrsprogramm mit einer solchen Fülle an abwechslungsreichen Themen”.

Neben einem Flagshipstore gehören eigene Publikationen zum Geschäftsmodell von Mendo. Der international gut aufgestellte teNeues Verlag mit einem weltweiten Vertriebsnetz will nun für einen angemessenen Vertrieb der Titel sorgen. „Hochaktuelle, spannende Titel, die perfekt in unser Portfolio passen und gleichzeitig auch eine digitale Leserschaft begeistern“, erklären Chefredakteur Bernhard Kellner und Redakteurin Christina Reuter. Unterstützt durch internationale „Influencer“ und ausgewählte Fotografen mit ausgeprägter Social-Media-Präsenz, wagen sich die von Mendo kuratierten Bildbände auch abseits des Mainstreams.

Lesen Sie mehr darüber im Dezember-BuchMarkt, S. 8

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.