Springer feiert 100 Jahre DUBBEL

Springer feiert die 24. Auflage des DUBBEL. Das „Taschenbuch für den Maschinenbau“ gilt bereits seit 1914 als Standartwerk für Ingenieure und wurde von Heinrich Dubbel als Arbeitsbuch und Nachschlagewerk konzipiert.

Innerhalb von 100 Jahren hat sich das Werk kontinuierlich verändert und den entsprechenden Gegebenheiten angepasst. So sind in der Neuauflage z.B. Beiträge zur Medizintechnik hinzugekommen oder neue Informationen zur Transporttechnologie mit eingeflossen. Andere Kapitel dagegen wurden über die Jahre je nach Bedarf gekürzt oder erweitert, um die Bedürfnisse der Praxis und der Lehre des Maschinenbaus zu bedienen.

Das zeigt sich auch im Umfang des Werks. Konnte man die erste Auflage mit 1495 Seiten und einem relativ kleinen Format tatsächlich noch als “Taschenbuch” bezeichnen, ist der Name heute weniger im Format als durch die Tradition begründet. Inzwischen umfasst der Dubbel rund 2205 Seiten. Zudem wurde das Format 1981 komplett überarbeitet. Seitdem ist das Buch größer, zweispaltig geschrieben und mit kleinerer Schrift zusätzlich umfrangreicher als zuvor.

Im Lauf der Jahre wurde der DUBBEL in verschiedene Sprachen übersetzt. Bereits 1927 erschien die erste russische Ausgabe bei Springer. 1984 erschein ein italienische, 1991 eine chinesische und 1994 eine englische Ausgabe. Die erste interaktive, elektronische Version folgte 1999.
Bereits mit der 20. Auflage wurde die Grenze von 1 Million verkaufter Exemplare überschritten. [mehr…]

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.