Schwabe Verlag erstes Schweizer Mitglied im Börsenverein

Seit dieser Woche ist es offiziell: Der Schwabe Verlag ist als erster Schweizer Verlag Mitglied im Börsenverein des Deutschen Buchhandels.

Dass dies nun möglich ist, war auf Initiative des Schwabe Verlags während der Frankfurter Buchmesse entstanden. Die letzte Hauptversammlung hatte grünes Licht für die Aufnahme ausländischer Branchenunternehmen gegeben, solange diese gleichzeitig auch Mitglied im eigenen nationalen Verband sind – und bleiben.

“Durch die Mitwirkung in Gremien des Börsenvereins erhoffen wir uns wertvolle Branchenkontakte und eine Beteiligung an wegweisenden Entscheidungsprozessen, wie beispielsweise in der Open Access Diskussion”, so Verlagsleiter David Marc Hoffmann.

Der Schwabe Verlag, mit Gründung 1488 das älteste Druck- und Verlagshaus der Welt, gehört dem Schweizer Buchhändler- und Verlegerverband SBVV schon lange an. Gründe für den Schweizer Verlag, sich grenzüberschreitend zu engagieren, liegen für Hoffmann auf der Hand: “Für uns als deutschsprachigen Verlag ist das Einzugsgebiet sowohl in Bezug auf Autoren als auch auf Buchhandlungen und Leser natürlich nicht auf die Schweiz beschränkt.”

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.