Scheidegger & Spiess übernimmt Buchprogramm von Gachnang & Springer

Der Verlag Scheidegger & Spiess, Zürich] hat zum 1. Juli vom Verlag Gachnang & Springer in Bern den gesamten Buchbestand und das Verlagsarchiv übernommen.

Nach dem Tod von Johannes Gachnang im Herbst 2005 soll das Buchprogramm seines Verlages auch weiterhin lieferbar sein. Scheidegger & Spiess möchte, dass das verlegerische Erbe dieses außergewöhnlichen Schweizer Künstlers, Autors und Kunstvermittlers lebendig bleibt und dass die in seinem Verlag erschienenen Werke der mit ihm eng verbundenen Künstlerinnen und Künstler wie Georg Baselitz, Gaston Chaissac, Jean Dubuffet, Per Kirkeby, Meret Oppenheim oder Sigmar Polke dem Publikum weiterhin zugänglich sind.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.