Rowohlt: Alexander Fest spricht im Hard Cover-Bereich von einem „ausgezeichneten Jahr“

In der Welt von heute meldet der Rowohlt-Chef Alexander Fest, der vor zehn Monaten an die Spitze des Unternehmens wechselte, dass es im Hard Cover Bereich „exorbitant gut“ laufe. Zwar wirke sich der Umsatzrückgang in der Branche, insbesondere im Taschenbuchbereich, auch bei Rowohlt aus, dennoch rechnet der Verlag für 2002 mit einem sehr guten Abschluss.
Neben der allgemeinen wirtschaftlichen Situation sieht Fest eine Ursache für die Lage auf dem Buchmarkt in der Überproduktion der Verlage, die Überfütterung der Leserbedürfnisse und immer mehr Werbung, Marketing und Bücher nach sich ziehe.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.