Random House stellt Ratgeberbereich im Herbst ein /Konzentration aus Kerngeschäft Literatur

Jetzt ist es offiziell: Die Verlagsgruppe Random House wird die Verlage Falken / Mosaik nicht weiterführen, mit dem Verkauf auch des Verlages Frederking & Thaler (s. unsere Meldung vom 15.2.) ist die „Restrukturierung unserer Verlagsgruppe abgeschlossen“, wie es in einer Hausmitteilung von Random House CEO Klaus Eck heißt.

O-Ton Eck: „Wir konzentrieren uns auf unser Kerngeschäft Literatur und Sachbuch und das Kinder- und Jugendbuch und stehen mit unseren Verlagen auch weiterhin erfolgreich an der Spitze der Bestsellerlisten im Hardcover und Taschenbuch. Ich bin sicher, daß wir in einer gemeinsamen Anstrengung ein, wie schon der Januar zeigte, erfolgreiches Jahr vor uns haben werden.“

In diesem Zusammenhang gibt Eck bekannt, dass derzeit als erstes das MA-Geschäft unter der Leitung von Stefan Ewald neu formiert wird; Eck: „ Bassermann fällt die Hauptrolle zu bei intelligenten Lösungen für die Platzierung der Falken und Mosaik-Rechte; Orbis wird entsprechend ergänzt.“

Unter dem Label „Mosaik bei Goldmann“ soll im Hardcover (in Ergänzung der Taschenbuch-Reihe) der Markenartikel „Brigitte Bücher“ und ausgesuchte Spitzenautoren in einem ersten Herbstprogramm präsentieren; die Falken Taschenbücher werden auf Ihre Verwendungsfähigkeit für Mosaik bei Goldmann im Taschenbuch überprüft. Eck: „ Wir nutzen also unsere Substanzen selbst und sichern uns Umsätze und Anteile im Markt zur Absicherung unserer Geschäfte.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.