Wie Martin Dort „Das Luitpold“ promotet

Tina Schmitz (Inhaberin Cafe Luitpold), Jutta Göricke (die Autorin),
Frau Immel (Filialleiterin Hugendubel „Fünf Höfe“) und Martin Dort
So stands in der BILD

Martin Dort freut sich, dass „wir es als kleiner Verlag geschafft haben, mit dem renommierten Cafe Luitpold] in München ein repräsentatives Werk Das Luitpold zu produzieren und mit einem mehrstufigen PR Plan zu veröffentlichen. Es ist ein Buch geworden, dass sich im normalen Verlagsbetrieb so keiner mehr leisten könnte/würde.“

Sein Dort-Hagenhausen-Verlag hat dazu aber jetzt auch alle Register gezogen, um das „Prestige-trächtige“ Werk ins Gespräch zu bringen: Den Anfang machte eine Buchvorstellung im Cafe Luitpold mit Rede des Münchner OB Christian Ude (siehe Foto) mit mehr als 150 Gästen und Journalisten, die es bis in die BILD-Zeitung schaffte (s. Abb.). Dann folgte eine Buchvorstellung bei Hugendubel „In den 5 Höfen“.
,Jetzt baut Martin Dort auf die Resonanz seiner Mailings an den Handel in der Region und hofft: „Mit etwas Glück und Geschick erwarten wir eine große Presseresonanz in allen wichtigen Magazinen, Zeitungen und Zeitschriften.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.