Lesetipp: Jörg Plath zieht im Tagesspiegel Bilanz nach Kündigung von Dr. Rainer Weiss bei Suhrkamp / Joachim Unseld soll von der Kündigung aus der Presse erfahren haben

Obwohl er noch mit 20 Prozent am Suhrkamp Verlag beteiligt ist, soll Joachim Unseld, Sohn von Siegfried Unseld und Verleger der Frankfurter Verlagsanstalt, aus der Presse erfahren haben, dass Dr. Rainer Weiss gekündigt hat. Das berichtet Jörg Plath im Tagesspiegel.

Es gäbe Versuche der Kommunikation mit dem Verlag, aber sie scheitern regelmäßig, wird Unseld zitiert. Plath fasst ins einem Artikel noch einmal den Stand der Dinge seit dem Tod von Siegfried Unseld bei Suhrkamp zusammen und wirft einen Blick hinter die Kulissen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.