Jetzt offiziell Random House erwirbt DVA, Kösel und Manesse / dtv-Anteile der DVA bleiben bei dtv-Gesellschaftern

Jetzt ist offiziell, was wir eben als Blitznachricht meldeten [mehr…]: Die Verlagsgruppe Random House erwirbt vorbehaltlich der Zustimmung des Kartellamts das Buchgeschäft der zur FAZ-Gruppe gehörenden Verlagsgesellschaften DVA, Kösel und Manesse.. [mehr…]

„Wir freuen uns sehr, dass sich nach einer Phase zahlreicher Eigenentwicklungen und Innovationen nun die Möglichkeit ergeben hat, diese namhaften Verlage, die über eine lange Tradition in der Verlagsbranche verfügen und hohes Ansehen bei ihren Autoren, beim Publikum und in den Medien genießen, erwerben zu können. Wir werden die Eigenständigkeit der Verlage bewahren und gemeinsam mit den neuen Kolleginnen und Kollegen die erfolgreiche Arbeit fortsetzen“, kommentiert Dr. Joerg Pfuhl, Geschäftsführer der Verlagsgruppe Random House, diesen Schritt, an dem er lange gerabeitet hat.

Erstaunlich, dass das so lange unter der Decke geblieben ist, obwohl ja auch der DTV-Gesellschafterkreis davon gewusst haben muss – siehe unten: Die DTV-Anteile der DVA gehen nämlich nicht zu Random House.

„Mit DVA und Manesse gewinnen wir zwei profilierte Verlage, die wir zusammen mit den Autoren und Programmverantwortlichen weiter ausbauen wollen. Mit dem Kösel Verlag werden wir unseren bereits mit dem Gütersloher Verlagshaus begonnenen Neu-Auftritt im religiös-spirituellen Bereich und im Segment Lebenshilfe verstärken“, unterstreicht Klaus Eck, verlegerischer Geschäftsführer der Verlagsgruppe Random House.

Seit der Gründung der Deutschen Verlags-Anstalt im Jahr 1831 haben hier viele große Schriftsteller und Publizisten wie Sebastian Haffner, Marcel Reich-Ranicki, Ulla Hahn, Sarah Kirsch oder Ian Kershaw sowie bedeutende Politiker und Wissenschaftler aus Deutschland und Europa ihre Bücher veröffentlicht.

Der Manesse Verlag steht mit seiner Weltbibliothek seit mehr als sechs Jahrzehnten für ambitionierte Klassikervermittlung und für eine repräsentative Auswahl aus dem literarischen Erbe aller Weltgegenden, Kultursprachen und Epochen. Der Kösel Verlag ist einer der ältesten deutschen Verlage und genießt durch seine klare Programmausrichtung im religiösen und psychologischen Umfeld eine herausragende Stellung im Markt.

Die von DVA und Kösel gehaltenen Beteiligungen an dtv wurden nicht von der Verlagsgruppe Random House miterworben und bleiben bei den bisherigen Gesellschaftern.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.