Jetzt offiziell: Presseerklärung zum Führungswechsel beim Club Bertelsmann

Beim Club Bertelsmann kommt es zu einem Führungswechsel [mehr…], [mehr…], heißt es in einer eben veröffentlichten Presseerklärung des Unternehmens:

Fernando Carro

Fernando Carro wird zum 1. Januar 2006 neuer Geschäftsführer beim führenden deutschen Buchclub. Carro leitet seit fünf Jahren mit großem Erfolg den spanischen Buchclub Circulo de Lectores. Der bisherige Club Bertelsmann-Geschäftsführer Marc Oliver Sommer

Marc Oliver Sommer

wechselt zum 1. Januar 2006 auf eigenen Wunsch zum Handelskonzern Karstadt-Quelle. Dort wird er künftig als Vorstand verantwortlich sein für die Versandhaussparte Quelle-Neckermann.

„Fernando Carro wird das Clubgeschäft dynamisch weiterentwickeln. Er steht für unternehmerische und personelle Kontinuität“, sagte Ewald Walgenbach, Vorstandsvorsitzender der DirectGroup. „Marc Oliver Sommer hat als Bereichsvorstand die Clubgeschäfte sehr erfolgreich entwickelt und zuletzt die deutschsprachigen Clubgeschäfte zurück auf die Erfolgsspur gebracht. Dafür danke ich ihm“, sagte Walgenbach.

Sommer hat 13 Jahre für Bertelsmann gearbeitet, seit 1999 als Bereichsvorstand der DirectGroup für Süd- und Westeuropa, als Geschäftsführer des französischen Buchclubs France Loisirs und seit knapp einem Jahr zusätzlich als Geschäftsführer für den Club Bertelsmann.

Fernando Carro, 41, wird die strategische Neuausrichtung des Club Bertelsmann konsequent fortsetzen. Wichtige Meilensteine bei der Restrukturierung wurden mittlerweile erreicht. Dazu zählen die Kostenreduzierung um 20 Prozent, die Neujustierung der Betriebsabläufe, der Umzug der Programm- und Marketingabteilung von Rheda nach Berlin sowie erste Erfolge bei der Neugestaltung des Buchprogramms. Die Maßnahmen greifen, im nächsten Jahr wird der Club erstmals wieder die Gewinnzone erreichen.

Jörg Hagen

Carro wird insbesondere das Angebotsprofil des Club Bertelsmann weiter schärfen. „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe. Die Restrukturierung des Club Bertelsmann ist nahezu abgeschlossen, nun können wir in die Programm- und Vertriebsoffensive gehen“, sagte Carro. Dabei kann er auf die Erfolge beim spanischen Buchclub Circulo de Lectores zurückgreifen.

Der Circulo de Lectores ist innerhalb der DirectGroup der renditestärkste Buchclub, legt beim Umsatz zu und besitzt ein klares Profil. Der Club gilt mit seinem hochwertigen Buchprogramm und Sondereditionen in Spanien als kulturelle Institution. So sind der spanische König Juan Carlos und Daniel Barenboim Ehrenmitglieder des Circulo.

„Es fällt mir schwer, nach so vielen Jahren die DirectGroup zu verlassen“, sagte Marc Oliver Sommer. „Die Neugestaltung des Karstadt-Quelle-Konzerns ist für mich jedoch eine der anspruchsvollsten unternehmerischen Aufgaben, die es derzeit in Deutschland gibt“, stellte der 43-Jährige fest.

Sommers Nachfolger als Geschäftsführer bei France Loisirs in Paris wird ab dem 1. Januar 2006 Jörg Hagen. Der 44-jährige Manager ist dort seit 1998 in leitender Position tätig und hat seit Jahresbeginn Sommer in der Geschäftsführung vertreten. „Wir werden weiter konsequent wachsen, auch durch unsere neu erworbene Buchhandelskette Privat “, sagte Hagen.

Sowohl Jörg Hagen als auch Fernando Carro werden in den Bereichsvorstand der DirectGroup aufrücken. Carro wird die Geschäfte in Deutschland, Spanien, Portugal, Österreich und in der Schweiz verantworten. Hagen wird für die Clubgeschäfte in Frankreich, Belgien, den französischsprachigen Teilen der Schweiz und Kanada sowie in den Niederlanden zuständig sein.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.