Kindler Verlag und Peter Wilfert zu Rowohlt

Die Gerüchte-Küche hat aufgehört zu brodeln. In der Betriebsversammlung am 11.10. ist den verblüfften Rowohlt-Mitarbeitern das neue Strategie-Modell der Holtzbrinck-Gruppe für Rowohlt bekannt gegeben worden und auch eine Erweiterung der Geschäftsführung: Peter Wilfert (bisher Krüger, Argon und S. Fischer) und Dr. Rüdiger Salat werden zusätzlich in die Rowohlt Geschäftsführung eintreten. Gleichzeitig soll der Kindler Verlag, bisher bei Droemer angesiedelt und nicht in die Kooperation mit Weltbild einbezogen, von München nach Hamburg umziehen und künftig zusätzlich von Rowohlt Verleger Nikolaus Hansen geführt werden. Die Ausrichtung ist klar: Wilfert soll für Rowohlt das Wunderlich Programm und Hansen das Kindler Programm stärker ausbauen – und sein Kollege Dr. Dähne, der kaufmännisch Kopf des Unternehmens, wohl eher nicht (mehr): Er soll sein „Know How in ein Gemeinschaftsprojekt aller Holtzbrinck-Verlage“ einbringen, wie es heißt. Was nicht nur die Mitarbeiter spekulieren lässt: Soll der kritische Kopf Dähne weggelobt werden? Die Indizien sprechen dafür: Dr. Rüdiger Salat, in der Holtzbrinck Holding u.a. genau für dieses Gemeinschaftsprojekt zuständig, soll als ressortfreier Geschäftsführer die Integration und den Reorganisationsprozess der Rowohlt Gruppe (Rowohlt, Rowohlt Berlin, rororo, Wunderlich, Wunderlich Taschenbuch, Kindler, Rowohlt Medienagentur und Rowohlt Theaterverlag) begleiten – und Dähne wohl dafür in Stuttgart aushelfen. Bleibt die Frage: Wer ist der Verleger bei Rowohlt?

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.