Karl Verlag setzt dieses Jahr auf der Buchmesse aus

(v.l.) Der neue Vertriebsleiter Georg Wittmer, der
neue Geschäftsführer Rainer Boß, der ausgeschiedene
Geschäftsführer Patrick Kunkel und Art Director
Michael Apitz bei der Übernahme der Verlagsgeschäfte

Dass der Comic-Verlag Karl in diesem Jahr nicht auf der Frankfurter Buchmesse vertreten ist, hat seine Gründe. Von seiten des Verlags wurde das zunehmende Fernbleiben der Buchhändler in den vergangenen Jahren beklagt. In diesem Jahr hat sich der neue Geschäftsführer Rainer Boß in Absprache mit Michael Apitz und Patrick Kunkel dazu entschlossen, eine Messe auszusetzen.

Das dadurch eingesparte Geld wird für neue Projekte verwandt werden. Planungen für einen neuen KarlL-Comic gibt es bereits. Michael Apitz bleibt dem Verlag als Art-Director, Zeichner und kreativer Kopf erhalten. Unterdessen will Geschäftsführer Rainer Boß, der die Leitung im September von Patrick Kunkel übernommen hat, den Verlag neu orientieren.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.