Jetzt offiziell: Eichborn geht nach Berlin / “Sicherer Fahrschein” aber nur für 13 Mitarbeiter

Jetzt kommt die offizielle Presse-Erklärung zu Eichborn, in der aber nicht wirklich Neues steht: 35 Mitarbeiter müssen gehen, nur 13 haben ein Angebot für Berlin. Die Erklärung im Wortlaut:

Die Eichborn AG hat die bereits beschlossene Sitzverlegung nach Berlin jetzt konkret [mehr…] eingeleitet. Ab 1. Juli 2011 wird sich die Eichborn AG unter dem Dach des Aufbau-Hauses in Berlin auf die Kernfunktionen des Verlages (Programm, Marketing, Presse, Lizenzen) konzentrieren und diese weiterhin selbst wahrnehmen. Für die übrigen Verlagsbereiche wurden mit dem Aufbau Verlag Geschäftbesorgungsverträge vereinbart, die die zukünftige enge Zusammenarbeit beider Verlage am Moritzplatz in Berlin regeln. Entsprechend hat der Vorstand der Eichborn AG mit dem Betriebsrat der Eichborn AG einen Interessenausgleich für die Mitarbeiter des Verlages vereinbart. Mit diesen Schritten sind die Grundlagen für eine gesicherte und erfolgreiche Zukunft des „Verlags mit der Fliege“ geschaffen worden.

Wie aus dem Frankfurter Verlag zu hören ist, wurde jetzt von 48 Mitarbeitern 35 betriebsbedingt gekündigt [mehr…]. 13 Mitarbeiter aus den Bereichen Programm, Marketing, Presse und Lizenzen haben Änderungskündigungen erhalten und somit einen „Fahrschein“ nach Berlin.

Darüber hinaus wird mehreren der 35 gekündigten Kollegen ein modifiziertes Berlin-Angebot gemacht.

Der Betriebsrat, so hört man aus Frankfurt, ist mit einem „grundsätzlichen Interessenausgleich“ einverstanden. Derzeit wird ein Sozialplan erarbeitet. Vorstandsvorsitzender der Eichborn AG bleibt Stephan Gallenkamp.

Siehe dazu auch Interview mit Vito von Eichborn [mehr…].

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.