Jetzt die offizielle Mitteilung: Umstrukturierungen bei Verlagsgruppe Dornier

Was wir bereits gestern meldeten [mehr…], wird nun offiziell bestätigt – wir zitieren eine Mitteilung der Verlagsgruppe Dornier:

„Die Verlagsgruppe Dornier konzentriert sich noch stärker auf ihre Kernkompetenzen. Die Gruppe setzt in Zukunft vornehmlich auf Titel, die Aspekte im Umkreis von zentralen/existentiellen Lebensfragen, fundierter Lebenshilfe und praxisnaher Lebensgestaltung aufgreifen. Dafür stehen ein: THESEUS mit buddhistischer Lebenshilfe, LÜCHOW mit Esoterik, KREUZ mit Religion, Spiritualität und Psychologie und der URANIA Verlag mit Ravensburger Ratgebern für die praktische Lebensgestaltung. Die Konzentration in programmatischer Hinsicht erfordert strukturelle Konsequenzen. Die verlegerischen und vertrieblichen Aktivitäten der Verlagsgruppe fokussieren sich stärker auf die Verlage Theseus, Lüchow, Kreuz und Urania. Programme, die ein eher kulturelles bzw. kulturhistorisches Profil haben, werden eingstellt. Davon betroffen ist der Berliner Henschel Verlag und die in Leipzig ansässigen Verlage E.A. Seemann und Edition Leipzig; der Leipziger Standort der Verlagsgruppe wird geschlossen. Die für das Frühjahr 2003 angekündigten Novitäten der Verlage Henschel, E.A. Seemann und Edition Leipzig werden wie vorgesehen ausgeliefert.
Die bisherige Programmgeschäftsführerin der Verlagsgruppe Dornier Sabine Schubert wird das Unternehmen auf Grund unterschiedlicher Vorstellungen über die zukünftige Struktur und die weitere strategische Ausrichtung der Verlagsgruppe verlassen; die Position wird nicht neu besetzt. Die Aufgaben von Sabine Schubert werden zwischen den Geschäftsführern Olaf Carstens und Roland Grimmelsmann verteilt.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.