Jetzt bestätigt: Hanser gründet Digitalverlag “Hanser Box” / Jo Lendle: “Das Verlegen ändert sich, das Lesen ändert sich. Da dürfen wir nicht fehlen”

bild(l,34828Jetzt gibt es nähere Infos zum digitalen Verlagsprojekt von Hanser-Verleger Jo Lendle, über das er schon beiläufig geplaudert hatte [mehr…]: Am 1. Oktober 2014 eröffnet Hanser die Hanser Box. Dort erscheinen “kurze, bisher unveröffentlichte Texte namhafter Autoren – literarische Erzählungen, Essays, kürzere Sachbücher oder ausführliche Reportagen”, wie der Verlag formuliert.

Jede Hanser Box hat einen Umfang zwischen 20 und 100 Seiten und kostet zwischen € 1,99 und € 4,99. Die Titel der Hanser Box sind ausschließlich als E-Books in allen E-Book-Shops und auf den Buchhandelsplattformen erhältlich.
Lendle begründet seine Iniative: “Immer wieder lesen wir Texte, die nicht ins klassische Buchformat passen und dennoch einen eigenen Auftritt verdienen. Große Autoren im kleinen Format, direkt und auf den Punkt – das ist die Hanser Box.“

Zum Start am 1. Oktober erscheinen zehn Titel: Kurzgeschichten und Essays von T.C. Boyle, Philipp Blom, Christian Felber, Thomas Glavinic, Henning Mankell, Javier Marías, R.J. Palacio, Roberto Saviano, Janne Teller und Ilija Trojanow. Danach folgt, jeweils mittwochs, ein Titel pro Woche.

Im Interview erläutert Lendle, worum es ihm geht:

Jo Lendle:
“Das Verlegen ändert sich,
das Lesen ändert sich”

Was darf man sich unter der Hanser-Box vorstellen?

Jo Lendle: Auch große Autoren schreiben kleine Texte. Und Prägnanz ist in der Literatur wie im Sachbuch ein Segen. Jede Hanser Box ist solch ein pointierter Text, der dann ausschließlich als E-Book erscheint.

Es gibt ja schon E-Books der Printtitel. Warum ein eigener Digitalverlag?

Unsere Autoren schreiben immer wieder kurze Stücke, die für eine Veröffentlichung in einer Zeitung zu lang sind, ein klassisches Buch aber nicht füllen: eine einzelne Erzählung, eine Reportage, einen zugespitzten Sachtext. Bislang steckte man ein paar davon zusammen, bis es einen Band ergab – dabei steht ihnen ein eigener Auftritt gut. Die digitale Publikation ermöglicht den ganz selbstverständlich.

Sind das andere Bücher als im Print?

Ja, die Autoren der HANSER BOX veröffentlichen weiter wie gewohnt ihre Bücher. Was in der Box erscheint, gibt es nur dort.

Welche Autoren publizieren in der Hanser Box?

In erster Linie die Autoren der Hanser Verlage. Aber auch andere namhafte Schriftsteller oder Journalisten, wenn ein Manuskript von ihnen in die Box passt.

Wann erscheinen Texte in der Hanser Box? Gibt es eine eigene Vorschau?

Jeden Mittwoch erscheint eine neue Box. Auf www.hanserbox.de werden die jeweils nächsten Titel angezeigt, zudem gibt es eine monatliche digitale Vorschau.

Wird die Hanser Box ein eigenständiger Verlag sein mit eigener Führung? Gibt es neue Mitarbeiter?

Wir haben darüber nachgedacht. Aber die Idee hat in kürzester Zeit eine Eigendynamik entwickelt, sodass bald alle Abteilungen nur so gewirbelt haben, ich war schwer beeindruckt. Die Betreuung durch Lektorat, Vertrieb, Herstellung, Werbung und Presse liegt daher in denselben Händen wie unsere Bücher auch. In jeder Box steckt tatsächlich Hanser drin. Gleichzeitig hat die Erfahrung dieser neuen Publikationsform im Haus viel angestoßen.

Was verspricht sich der Hanser Verlag von dieser Neugründung?

In erster Linie bekommen Texte einen Auftritt, die früher kein abendfüllendes Buch ergeben hätten. Wir bieten den Autoren eine Plattform, schnell, direkt und dennoch mit voller Verlagsunterstützung zu veröffentlichen. Zugleich öffnet sich unser Blick auf neue Möglichkeiten des Publizierens, wir sammeln Trittsicherheit in einem sich täglich wandelnden Terrain. Das Verlegen ändert sich, das Lesen ändert sich. Da dürfen wir nicht fehlen.

Durch Klick auf Logo zum Programm

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.