Impressionen aus dem neuen Gestalten Space in Berlin Mitte

Pünktlich zum Gallery Weekend in Berlin öffnet heute der Gestalten Verlag den Gestalten Space in den Sophie-Gips-Höfen in Berlin Mitte. Gestern Abend wurde bei einer Preview schon einmal mit zahlreichen geladenen Gästen gefeiert.

In den rund 350 Quadratmeter großen Räumen werden neben dem 400 Titel umfassenden Programm des Verlags auch ausgewählte Produkte von Designern angeboten, mit denen der Verlag zusammenarbeitet. Daneben sind wechselnde Ausstellungen, Vorträge und Workshops geplant. Die Einrichtung des Ladens entwarf Verleger Robert Klanten. Um das Geschäft kümmert sich Store Manager Jörn Vater, der zuvor in der Vertriebsabteilung des Verlags tätig war.

Zur Eröffnung ist Cutters Edges zu sehen. Zusammengestellt vom New Yorker Künstler und Kurator James Gallagher zeigt die Ausstellung mehr als 160 Collagen von 50 internationalen Künstlern. Gallagher ist auch Mitherausgeber des neuen Bandes Cutting Edges.

Alexander Nedo, Vertriebsleiter des Gestalten Verlags, der sich vor allem mit aktueller visueller Kultur beschäftigt, sieht die neuen Räume als analoge Website des Programms. Und die dürfte an dem Standort unweit der Hackeschen Höfe täglich von vielen Berlinern und Touristen besucht werden. In den Sophie-Gips-Höfen, einem Komplex mit Wohnungen und Gewerbe, hat auch die berühmte Sammlung Hoffmann ihr Domizil, eine private, bewohnte Sammlung zeitgenössischer Kunst, die zeitweise öffentlich zugänglich ist.

Kontakt: Gestalten Space, Sophienstr. 21, 10178 Berlin, Tel. 030-20215821, Website: www.gestalten.com

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.