Hörverlag plant schmückende Hörbücher

Hightech-Geräte werden immer kleiner und leistungsfähiger. Dies will sich der Hörverlag zunutze machen und plant eine Hör-Schmuck-Edition. Unter anderem soll es stylische Ohrringe geben, die sowohl gelesen als auch gehört werden können. So verbirgt sich in den, in Miniatur gefertigten und komplett lesbaren, Ohrstecker-Büchern die Technik eines mp3-Players mit dem dazugehörigen Hörbuch. Auf den nur 1cm mal 1,5 cm großen Schmuckstücken befindet sich so z.B. die komplette Agatha-Christie-Sammlung zum Hören sowie der erste Fall zum Lesen.

Die erste Schemazeichnung (c)dfavd

Insbesondere für Hörgeräteträger soll diese Neuerung einen zusätzlichen Nutzen schaffen, da die mp3s via Bluetooth sowohl auf andere Endgeräte als auch direkt an das Hörgerät gesendet werden können und damit den dazugehörigen Blootooth-In-Ohr-Kopfhörer überflüssig machen. Für den Hörgenuss reicht das Öffnen der Bücher und ein kurzer Druck auf die jeweilige Buchseite bzw. das im zweiten Buch befindliche Inhaltsverzeichnis, um zum zuletzt gehörten Kapitel zurückzukehren.

Bedenken seitens der Lehrergewerkschaft, so neue Möglichkeiten zum Spicken in Klassenarbeiten zu schaffen, wurden vom Verlag zerstreut: Die mp3-Daten des Schmucks seien so gut gesichert, dass sowohl unrechtmäßige Vervielfältigung als auch Umprogrammierung der Inhalte unmöglich sei.

Neben Ohrringen soll es außerdem Kettenanhänger und Broschen geben, die auf Grund der etwas größeren Maße auch komplexere Inhalte zulassen.

Die ersten Prototypen sollen bereits zur Frankfurter Buchmesse präsentiert werden. Für die technische Abwicklung soll unter anderem auch die neue Technik des T-Book von Prof. Dr. Arved C. Hübler vom Institut für Print- und Medientechnik zum Einsatz kommen. Die unsichtbar eingebundenen Lautsprecher in den Papierseiten sollen zum Beispiel Hörproben wie zum Beispiel den jeweiligen Klappentext wiedergeben.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.