Random House Audio gibt Standort Köln auf

Random House Audio wird im September nach München ziehen, soll aber weiter wie bisher eigenständig unter der Leitung von Sabine Buss geführt werden. Das hat sichtlich zu Unruhe bei der Kölner Belegschaft geführt, denn nicht alle werden das Umzugsangebot des Hauses annehmen können und empfinden das als „strategische Maßnahme, kostengünstig den Kölner Standort aufzugeben“.

Aus München aber wird glaubhaft versichert, dass das keine Kostensparmaßnahme sei („im Gegenteil, wir brauchen alle Mitarbeiter“), sondern lediglich in Zusammenhang damit stehe, dass der Auszug von Sony [mehr…] in München jetzt die Möglichkeit für die Verlagsgruppe ergibt, ihre Räumlichkeiten am Hauptsitz in der Neumarkter Straße in München zu erweitern und auch alle Münchner Verlage unter einem Dach zu haben: Das betrifft dann neben Random House Audio auch die Heyne Verlage sowie Südwest und Kösel und auch den Hörverlag.

Claudia Limmer: „Wir hoffen, möglichst alle Mitarbeiter für den Wechsel von Köln nach München gewinnen zu können und werden das von unserer Seite aus größtmöglich unterstützen.“ Bis zum Ende dieses Monats sollen sich alle RHA-Mitarbeiter entscheiden, ob sie mit nach München gehen oder nicht. Die Umzugspläne kamen für die Belegschaft allerdings nicht überraschend. Nach dem plötzlichen Tod von Random House Audio-Geschäftsführer Karl-Heinz Pütz [mehr…] hatte man immer mal wieder über einen Standortwechsel spekuliert.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.