Lesetipp: „Was bedeutet der wachsende Erfolg der Hörbücher?“ in DIE ZEIT

„Wann und wo hat das eigentlich angefangen“, fragt Ulrich Greiner in einer Feuilleton-Kolumne in DIE ZEIT, die heute auf den Markt gekommen ist.

Und hat auch gleich eine Vermutung: 1997 – mit Hanjo Kestings NDR-Reihe „Am Morgen vorgelesen“. Seitdem wisse man nämlich, dass „Die Wahlverwandtschaften“ und „Werthers Leiden“, die „Buddenbrooks“ und der „Zauberberg“ in Wahrheit von Gert Westphal stammen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.