Schönste Bücher aus aller Welt gekürt

Am 16. und 17. Februar hat die Internationale Jury, Fachleute aus China, Deutschland, Frankreich, Ungarn und Österreich, getagt und aus 545 Titeln, die aus 33 Ländern angemeldet worden waren, ihre Favoriten für die „Schönsten Bücher aus aller Welt“ bestimmt. Zur Vergabe standen eine „Goldene Letter“, eine Goldmedaille, zwei Silbermedaillen, fünf Bronzemedaillen und fünf Ehrendiplome.

Die “Goldene Letter” ging an „Reiser + Umemoto: Atlas of Novel Tectonics” aus der Princeton Architectural Press, New York. Dieses Buch wurde davor bereits sowohl im Wettbewerb in der Schweiz als auch in den USA ausgezeichnet. Zwei Bronzemedaillen gingen an Bücher aus Deutschland. Bücher aus China, Japan, Kanada, den Niederlanden, Österreich und Tschechien wurden ebenfalls ausgezeichnet.

Die Ausstellung „Schönste Bücher aus aller Welt“ dokumentiert Buchgestaltung und Buchproduktion aus den verschiedenen Kulturkreisen der Welt und ist seit 1991 in die Leipziger Buchmesse integriert. Sie wird von der Stiftung Buchkunst in Zusammenarbeit mit der Stadt Leipzig ausgerichtet.

Die festliche Verleihung der Medaillen und Urkunden findet am Stand der Stiftung Buchkunst G 600 in Halle 3 am 23. März 2007 um 16:00 Uhr statt. Das Grußwort hält Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Leipziger Messe GmbH

Die Liste der ausgezeichneten Bücher mit Begründung der Jury wie auch die Aufstellung der teilnehmenden Länder und die Zusammensetzung der Jury steht auf der Website www.stiftung-buchkunst.de unter ->aktuell.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.