Frederking & Thaler Verlag wieder in den Händen von Monika Thaler und Gert Frederking / Neue Anbindung aber gesucht

Klaus Eck, CEO der Verlagsgruppe Random House, hat heute den nächsten Schritt der “konsequenten Ausrichtung unserer Verlage auf das Kerngeschäft” bekannt gegeben: Monika Thaler und Gert Frederking (Foto) werden rückwirkend ihren Frederking & Thaler Verlag wieder in Eigenregie übernehmen. Darüber hat man sich heute Nacht einvernehmlich verständigt. Der Verlag war zum 1.1.98 von der damlaigen Verlagsgruppe Bertelsmann übernommen worden.

Offiziell heißt es dazu: “Der Frederking & Thaler Verlag wird, wirksam rückwirkend ab dem 01.01.2002, rückübertragen an Monika Thaler und Gert Frederking, die den Verlag zukünftig wieder eigenständig verantworten werden, ggf. mit einem neuen Partner. Ausgenommen aus dieser Vereinbarung ist der Verlagsteil Sierra/National Geographic Taschenbücher, die in den Goldmann Taschenbuchverlag überführt und dort weiter gepflegt werden.

Die Mitarbeiter des Frederking & Thaler Verlags haben sich dazu entschieden, mit dem Verlag zu wechseln; die verantwortlichen Sierra-Kolleginnen bleiben in der Verlagsgruppe Random House.

Die Auslieferung des Verlags verbleibt vertragskonform bei der VVA; die vertriebliche Verantwortung geht mit der Herbstreise 2002 auf den zukünftigen Vertrieb des Frederking & Thaler Verlags über.”

Im Klartext heißt das: Erst mal ändert sich gar nichts, denn die Frühjahrsproduktion erscheint wie geplant und wird weiter von den Random House Vertretern betreut. Monika Thaler wird sich aber bemühen, mit ihren hochklassigen Bildprogramm (das nicht mehr in die eher “schwarz weiß” orientierte Random House Linie passt, eine neue Vertriebs – Anbindung zu finden.

Diese Trennung hat sich eigentlich schon abgezeichnet nach der nicht von allen verstandenen Entscheidung der Random House Gruppe, sich künftig ganz vom Ratgeber- und Bildbandsegment zu trennen (s. a. BUCHMARKT Heft 2/02 Rubrik “K&T”). Nicht betroffen ist aber davon derzeit noch das Buch – Programm von National Geographic”, das in der verlegerischen Verantwortung bei Gruner & Jahr und nicht bei Random House liegt und nur vertrieblich von München aus betreut wird.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.