Wiley-VCH launcht eigene Website, um Publikationszeiten für wissenschaftliche Fachbeiträge zu verkürzen

Wiley-VCH hat für seine Fachzeitschriften in den Gebieten Chemie, Physik und Life Sciences eine eigene Webseite eingerichtet http://webeos.wiley-vch.de/osm. Sie ermöglicht es Wissenschaftlern weltweit, ihre Forschungsergebnisse in wenigen Minuten einzureichen. Wiley-VCH erwartet von dem kostenlosen Service in Zukunft kürzere Publikationszeiten und eine Standardisierung der eingereichten Manuskripte.

Die Website führt stufenweise durch den gesamten Vorgang: Der Autor muss die Adressdaten nur einmal bei der Registrierung eingeben, danach kann er sie für alle Zeitschriften wiederverwenden, die den Web-Einreichungsdienst von Wiley-VCH anbieten. Nach der Registrierung erscheint ein Formular, in das die Manuskriptbegleitdaten wie z.B. Koautoren, Titel und Begleitbrief eingegeben werden.
Nach dem anschließenden Hochladen des Manuskriptes vom lokalen Computer auf den Verlagsserver bestätigt der Wissenschaftler in einem automatisch erzeugten Formular die Copyright-Übertragung. Der gesamte Vorgang wird in einem Abschlussprotokoll dokumentiert, das sofort ausgedruckt oder per E-Mail zugestellt werden kann.

Aus der hochgeladenen Manuskriptdatei wird innerhalb von wenigen Minuten eine Betriebssystem- und Sprachen-unabhängige PDF-Datei erzeugt, die nun ihrerseits von der entsprechenden Redaktion durch Mausklick an den jeweiligen Gutachter verschickt werden kann.

Wiley-VCH erhofft sich von dem neuen und kostenlosen Service schnellere Publikationszeiten, den Wegfall von Postgebühren für die Wissenschaftler und eine weltweit gleiche Darstellung des eingereichten Manuskripts unabhängig von den technischen Voraussetzungen im Verlag und beim Gutachter.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.