Taylor & Francis weiter auf Einkaufstour

siehe Meldung vom 11.11.2003 / bm page

Der englische Fachverlag Taylor & Francis kauft, vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden, für 136.6 Mio US $ die Verlagssparten der Marcel Dekker-Gruppe. Dekker ist ein führenden amerikanischer Verlag im Bereich Naturwissenschaften, Technik und Medizin mit zahlreichen Fachzeitschriften, Fachbüchern und umfangreichen Enzyklopädien. Der Umsatz beläuft sich auf 42 Mio USD.

Erst am 11.11. hatte T&F Swets & Zeitlinger Publishers (SZP) einschließlich der [A. A. Balkema von Royal Swets und Zeitlinger übernommen [mehr…].

Nach dem Scheitern der Kaufverhandlungen mit Springer Business scheint die 1852 gegründete englischen Verlagsgruppe, zu der u.a. Verlage wie Routledge (Sozialwissenschaften) und Europa Publications (Firmenverzeichnisse) gehören, durch weitere Zukäufe in den engen Kreis der internationalen Marktführer im Bereich wissenschaftlicher Veröffentlichungen eintreten zu wollen. Damit setzen sie die bereits in den Jahren zuvor begonnene Strategie der Übernahme mittelgroßer Fachverlage fort.

Der Umsatz des an der Londoner Börse notierten Unternehmens betrug in 2002 147,36 Mio. Pfund.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.