Springer-Standardwerk „Lanz/Wachsmuth“ wieder vollständig lieferbar

Der wissenschaftliche Springer-Verlag erfüllt in diesem Herbst allen Anatomen und klinisch tätigen Medizinern einen langgehegten Wunsch: Das Standardwerk der makro-skopischen Anatomie, Praktische Anatomie von Titus von Lanz und Werner Wachsmuth, wird in sieben Bänden im Rahmen einer Sonderausgabe zu einem beson-ders günstigen Preis neu aufgelegt.

1934 war der erste Band – über die Anatomie des Armes – des groß angelegten Werkes erschienen, 1993 wurde als letzter der Band „Bauch“ publiziert. Die Qualität der hand-gezeichneten anatomischen Abbildungen, die detailreichen Beschreibungen, die anato-mische Varianten mit einbeziehen, und der durchgängige klinische Bezug machen „den Lanz/Wachsmuth“ bis in die heutige Zeit zu einem täglich genutzten Nachschlagewerk, das hohe Anerkennung bei Anatomen und allen operierenden Ärzten genießt.

Die nun publizierte Sonderausgabe übernimmt die Einzelausgaben aus den Jahren 1955 bis 1993. Der größte Teil der Inhalte, so betont der Verlag im Vorwort, hat heute unver-ändert Gültigkeit. Der Preis ist mit 599 Euro für das siebenbändige Set, das in der Ori-ginalausgabe 6.719 Euro gekostet hat, bzw. 99,95 Euro für den Einzelband so moderat, dass das Werk auch für junge Ärztinnen und Ärzte erschwinglich ist.

Der „Lanz/Wachsmuth“ bildet den Auftakt zu einer Reihe von Klassikern der Medi-zin. Der Verlag macht es sich innerhalb dieser Reihe zur Aufgabe, Klassiker des Springer-Verlags, deren Inhalte auch heute noch Aktualität besitzen und die in Darstel-lung und Genauigkeit unübertroffen sind, zu günstigen Konditionen wieder verfügbar zu machen. In loser Folge werden Springer-Titel neu aufgelegt, die trotz ihres reifen Alters auch und gerade in der heutigen Zeit noch Maßstäbe innerhalb ihres jeweiligen Fachge-biets setzen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.