Fachlexikographisches Großprojekt an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Gibt es bald eine zweite Wikipedia für Linguistik? Prof. Dr. Stefan J. Schierholz, Sprachwissenschaftler am Institut für Germanistik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und Prof. em. Dr. Dr. h.c. mult. Herbert Ernst Wiegand von der Universität Heidelberg gaben soeben den Start des Großprojekts WSK – „Wörterbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft“ – bekannt.

Die Intention dieses Projektes ist es, die Mängel vorhandener lexikographischer Nachschlagewerke dieses Fachs zu beseitigen. Ähnlich wie bei Wikipedia sollen die Autoren ihre Einträge online vornehmen können. So soll es neben den 22 Print Ausgaben des Lexikons, die ab 2008 beim Verlag Mouton de Gruyter fortlaufend erscheinen sollen, auch eine Online-Version geben.

Mehr Informationen durch Klick auf das Bild, bzw. auf der WSK Homepage.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.