Deutscher Fachverlag mit Umsatzrückgang

Das Geschäftsjahr 2001 ergab für die Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag ein Umsatzminus von 5,1%. Auch die Umsatzrendite sank von etwa 5% auf 2-3%.
Verantwortlich für die Einbrüche sind wohl vor allem der starke Einbruch im Anzeigenmarkt, der das Zeitschriftengeschäft belastet.
Die Beteiligung am Verlag Recht und Wirtschaft soll sich günstig ausgewirkt haben, weitere Akquisitionen im RWS-Bereich sind nicht ausgeschlossen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.