Callwey-Zeitschrift “Baumeister” gegen Trend mit Zuwächsen bei Anzeigen und Abos

Baumeister – Zeitschrift für Architektur aus dem Münchener Callwey-Verlag verzeichnet einen deutlichen Zuwachs bei den Abonnements (IVW Quartal 1/01 versus IV/01) und ein Plus bei den Anzeigenseiten (Basis Meynen: Gesamtzahl 2000 versus 2001).
Angesichts der Flaute in der Baukonjunktur und der einbrechenden Anzeigenumsätze zeigt man sich im Hause Callwey äußerst erfreut über diese Entwicklung.
Strategischer Hintergrund dieses Erfolgs ist die konsequente Weiterentwicklung des Markenprofils. Der Baumeister konzipiert deutlich wiedererkennbare Themenhefte. Die Struktur folgt keinem Schema “F” sondern jedes Heft wird individuell entwickelt. Das hat den Vorteil, dass die Redaktion kurzfristig reagieren kann und eine große Bandbreite an Themen abdeckt (Orte, Länder, Architekten, Materialien, Bauaufgaben, Kunst …). Absolut verpönt ist das gängige Strickmuster, pro neuer Ausgabe lediglich die vorgestellten Objekte auszutauschen.
Im Bereich Marketing wurde der Grundstein für diesen Erfolg durch eine umfang-reiche Adressqualifizierung gelegt. Events wie Reisen, Touren, Symposien runden die Produktfamilie ab.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.