C.H.Beck startet neuen E-Mail-Nachrichtendienst für Juristen

Für Praktiker im Bereich Mergers & Acquisitions (M&A) wie Rechtsanwälte, Steuerberater und Unternehmensjuristen gibt es jetzt einen neuen „beck-fachdienst Mergers & Acquisitions“: Der Nachrichtendienst aus dem Verlag C.H.Beck bereitet die für Juristen wichtigen Neuigkeiten aus dem Bereich M&A aktuell und übersichtlich auf. Er ist ab sofort beziehbar und erscheint alle zwei Wochen per E-Mail.

Herausgeber sind Rechtsanwältin Dr. Andrea von Drygalski und Steuerberater Dr. Michael Best aus der Kanzlei P+P Pöllath + Partners in München. Der wissenschaftliche Beirat besteht aus den Professoren Ingo Saenger, Institut für Internationales Wirtschaftsrecht, und Dieter Birk, Institut für Steuerrecht an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Spezialisten der Kanzlei sichten gemeinsam mit beck-online und der Fachredaktion beck-aktuell alle relevanten Entscheidungen und Nachrichten zum Thema M&A und bereiten diese praxistauglich in den Rubriken „Aktuelle Nachrichten“, „Urteilsanmerkungen“, „Wichtige Leitsätze“, „Aufsatzüberblick“ und „Aus der Finanzverwaltung“ auf.

Die Beiträge sind vollständig mit den in beck-online verfügbaren Inhalten wie weiterführenden Kommentaren, Aufsätzen, Gesetzesnormen sowie Rechtsprechung verlinkt.

Die beck-fachdienste sind bereits für zahlreiche Rechtsgebiete abonnierbar. Sie richten sich vor allem an vielbeschäftigte Juristen, die nicht über die Zeit verfügen, die tägliche Flut an Rechtsprechung, Fachaufsätzen und Gesetzgebungsvorhaben zu sichten und sich deswegen auf die zuverlässige Zusammenstellung der wichtigsten Informationen durch erfahrene Fachleute verlassen.

Weitere Informationen zum „beck-fachdienst Mergers & Acquisitions“ sowie eine kostenlose Testmöglichkeit bis zum 31. August gibt es im Internet unter www.beck-online.de.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.