Piper startet neues Digital-Label „Fahrenheit“

Mit bislang unveröffentlichten Originalausgaben und als E-Book neu zugänglichen Titeln nationaler wie internationaler Autoren erweitert der Verlag mit dem E-Book Label „PIPER Fahrenheit“ sein schon breites E-Book Portfolio.

Das Startprogramm enthält erfolgreiche Autoren wie die Selfpublisherin Annie Stone, Krimi-Klassikerin Gemma O’Conner aber auch Wolfgang Hohlbein: Parallel zum Erscheinen des neuen Romans von Wolfgang Hohlbein „Das Druidentor“ im Piper Verlag sind jetzt auch Klassiker des Fantastik-Autor „Die Tochter der Himmelsscheibe“, „Die Kriegerin der Himmelsscheibe“ und „Das Avalon Projekt“ im neuen Label wieder lieferbar.

Kornelia Holzhausen, Leitung Digitale Medien, verantwortlich für das Fahrenheit-Programm, setzt auf Unterhaltungsliteratur für Vielleser: „Mit dem Digital-Label Piper Fahrenheit können wir unser Verlagsprogramm kontinuierlich ergänzen, schnell interessante, neue Inhalte publizieren, aber auch Bewährtes wieder aufleben lassen“.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.