Neue Studie der Deutschen Bank: Erst 2020 zehn Prozent Marktanteil für E-Books

Die Deutsche Bank Research hat zur Frankfurter Buchmesse eine Studie mit dem Titel “Verlage im Umbruch: Digitalisierung mischt Karten neu” veröffentlicht. Die Bank prognostiziert zweistellige Zuwächse bei journalistischem Paid Content; bei E-Book-Umsätzen lediglich einen Marktanteil von knapp 10 Prozent für 2020.

Fazit der Autoren Stefan Heng, Eric Heymann und Marion Müller: Der Umbruch des Verlagswesens vollzieht sich ständig und unaufhaltsam. Doch der „immer wieder angestimmte Abgesang auf traditionelle Druckerzeugnisse, wie Buch, Zeitung und Zeitschrift, gehe weit an der Realität vorbei.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.