Franklin Electronic Publishers übernimmt Kreutzfeldt Electronic Publishing

Franklin Electronic Publishers, Inc., der führende US-amerikanische Anbieter für

Hans Kreutzfeldt

eBooks im Handheld-Format, hat letzte Woche alle Anteile an der Kreutzfeldt Electronic Publishing GmbH (KEP) erworben. (Vor wenigen Tagen hatte Kreutzfeldt sichtlich zu diesem Zweck die von libri an seinem Unternehmen gehaltenen Anteile zurückgekauft [mehr…] ). Der internationale Marktführer sichert sich damit das Know-how des Hamburger eBook-Spezialisten.siehe auch DREI FRAGEN AN: Hans Kreutzfeldt [mehr…]

Diesem Schritt war eine jahrelange Kooperation der beiden Unternehmen vorausgegangen, in deren Rahmen KEP eine schnell wachsende Anzahl von Konvertierungsprojekten erfolgreich für Franklin umgesetzt hat. Barry Lipsky, CEO von Franklin Electronic Publishers: „Franklin und KEP ergänzen sich hervorragend. Franklin ist seit vielen Jahren ein Marktführer im Bereich mobiler elektronischer Nachschlage-werke, und KEP hat ein erstklassiges Team innovativer Programmierer – und ein Gespür für hochwertige Verlagsinhalte. KEP ist ein Vordenker für künftige mobile Produkte.“

Hans Kreutzfeldt, Geschäftsführer von Kreutzfeldt Electronic Publishing, ergänzt: „Große international tätige Verlage – allen voran die für Fachinformationen – setzen heute zunehmend auf mobile eBooks als zusätzliche Publikationsform. Wir konvertieren für sie die eBook-Daten, und mit Franklin, dem erfahrenen Anbieter von eBooks im Handheld-Format, haben wir den idealen strategischen Partner gefunden.“

Sowohl KEP als auch Franklin setzen auf das Format Mobipocket]. Dieses gestattet es, eBooks auf allen mobilen Plattformen vom Pocket PC über Palm und Smartphones bis zum PC nutzbar zu machen. Franklin hat bereits eine eigene Produktserie mit integrierten Mobipocket-eBooks gestartet, die im Herbst auch in weiteren Märkten eingeführt wird. Nach der Übernahme von Mobipocket durch Amazon im letzten Jahr erhält der Aufwärtstrend für mobile eBooks mit dem Einstieg von Franklin bei KEP einen weiteren positiven Impuls.

Kreutzfeldt Electronic Publishing (KEP) ist ein Multimedia-Unternehmen mit den Schwerpunkten mobile eBooks und eLearning. KEP ist international für Verlage in der Datenaufbereitung und Konvertierung tätig. Mit med4mobile.de betreibt es einen auf medizinische eBooks spezialisierten Online-Shop. Geschäftsführer Hans Kreutzfeldt gründete das Unternehmen 1997 nach langjähriger leitender Tätigkeit bei Bertelsmann, wo er den Bereich Electronic Publishing aufbaute. Seine Tochter Nina Kreutzfeldt trat 2001 in das Unternehmen ein, nachdem sie u.a. bei AOL Deutschland tätig war. Sie ist heute zweite Geschäftsführerin. Ihr Bruder Simon Kreutzfeldt leitet den Bereich Technik.

Franklin Electronic Publishers ist mit über 37 Millionen verkauften elektronischen Büchern (seit 1986) ein weltweit führender Anbieter von Lerncomputern und elektronischen Nachschla-gewerken im Handheld-Format. Mehr als 26.000 Titel in sechzehn Sprachen stehen zurzeit durch Lizen-zen von Spitzenverlagen wie Merriam-Webster und HarperCollins direkt oder über Partner zur Verfü-gung. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf den fünf Bereichen: Lernen, Sprachen, Reisen, Wissen und Frei-zeit. Das Unternehmen vergibt ferner Lizenzen für die zugrunde liegende Technologie an Partner wie Adobe und Sun Microsystems. Franklin vertreibt ROLODEX™ Electronics Organizer weltweit und SEIKO™ Taschencomputer in Nord- und Südamerika, Australien sowie Europa. Produkte von Franklin sind weltweit bei 43.000 Einzelhändlern sowie über Kataloge und online unter http://www.franklin.com verfügbar. ROLODEX™ ist ein Registered Trademark der Berol Corporation, die zu Newell Rubbermaid, Inc., gehört SEIKO™ ist ein Registered Trademark der SEIKO Corporation.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.