Der Reader Pocket Edition™ von Sony: Mobile Bibliothek für die Jackentasche

Der Reader Pocket Edition™ positioniert sich als neues Einstiegsmodell im Portfolio der elektronischen Lesegeräte von Sony. Das Gerät erlaubt Viellesern und Reisenden einen komfortablen Zugriff auf eine große Auswahl ihrer persönlichen Bibliothek.

Das gerät wiegt 220 Gramm und passt in nahezu jede Tasche und ist mit einem fünf Zoll großen Display (12,7 Zentimeter) ausgestattet. Der 512 Megabyte interne Speicher der Pocket Edition fasst bis zu 330 Titel im EPUB-Format. Die Batterielaufzeit reicht für fast 6.800 Seitenumschläge.

Die Pocket Edition setzt auf ein offenes System und ist mit den gängigen Text-Formaten kompatibel. Mit der im Lieferumfang enthaltenen Reader Library Software (Version 3.1), die auch Apple® Macintosh® Computer und PCs unterstützt, können Inhalte in den Textformaten EPUB (reflowable) und Adobe® PDF sowie Microsoft® Word, TXT und RTF einfach und komfortabel über das mitgelieferte USB-Kabel auf den Reader geladen werden. Auch das Herunterladen kopiergeschützter E-Books wird einfacher: Mit der Reader Library Software können die EPUB-Dateien direkt geöffnet und verwaltet werden. Eine zusätzliche Software für das DRM-Management wird nicht mehr benötigt.

Sony schenkt auch jedem Käufer der Pocket Edition das E-Book Meconomy – das neue Buch von Markus Albers erscheint am 25. Januar und ist der erste Titel eines deutschen Autoren, der ausschließlich elektronisch veröffentlicht wird.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.