Droemer Knaur übernimmt den O.W. Barth Verlag

Stühlerücken unter dem großen Verlagsdach: Der O.W. Barth Verlag, bislang Teil der S. Fischer Verlage, wird zum 1. Juli von der Verlagsgruppe Droemer Knaur übernommen. Andreas Klaus, schon bei Fischer für das Programm verantwortlich, wird ebenfalls nach München wechseln.

“O.W. Barth wird als eigenes Imprint unter dem Dach der “Verlagsgruppe Droemer Knaur” geführt, wie Pattloch oder Mens Sana”, sagt Pressefrau Susanne Klein. O.W. Barth soll bei Droemer Knaur mit gleicher programmatischer Ausrichtung fortgeführt werden.

O.W. Barth wurde 1924 in München von Otto Wilhelm Barth und Fritz Werle gegründet. Die grundlegenden indischen, japanischen und tibetischen Weisheitsbücher wurden und werden ebenso verlegt wie Interpretationen fernöstlicher und abendländischer Religiosität. 1973 wurde der O.W. Barth Verlag vom Scherz Verlag mit Sitz in Bern übernommen. Mit dem Scherz Verlag ging 2002 auch der O.W. Barth Verlag an die S. Fischer Verlage in Frankfurt am Main.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.