DREI FRAGEN AN die Verlegerin der Paul Pietsch-Verlage Dr. Patricia Scholten zu den veränderten Anteilsverhältnissen an der Motor-Presse Stuttgart

buchmarkt.online: Wie wir in dieser Woche gemeldet haben [mehr…], übernimmt Gruner + Jahr zum 1. Januar 2005 die Vogel-Anteile an den Vereinigten

Dr. Patricia Scholten

Motor-Verlagen und wird damit Mehrheitseigner an der Motor-Presse Stuttgart. Betrifft das auch die Buchverlage?

Dr. Patricia Scholten: Nein, wir sind nicht mitverkauft. Die Paul Pietsch Verlage befinden sich nach wie vor zu 100% im Eigentum der Familie Pietsch.

Die Familie bleibt am Ball…

Natürlich bleiben wir am Ball, sowohl bei den Buchverlagen als auch in der Motorpresse, in welcher wir zukünftig 25,1% der Anteile, also die Sperrminorität, halten.

Konsequenz für Ihr Buchprogramm?

Aus der Veränderung in der Motorpresse ergeben sich für unsere Buchverlage keine Konsequenzen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.