Der Parthas Verlag erweitert sein Programm

Im Herbstprogramm des Berliner Parthas Verlags werden erstmals auch belletristische Titel erscheinen. Entgegen dem Branchentrend, wo eher Stellen abgebaut und Programme auf das Kerngeschäft reduziert werden, baue Parthas sein Programm aus, heißt es in einer Pressemitteilung. Seit diesem Jahr sind zwei Mitarbeiter neu im Verlag: Klaus Keller für die Herstellung und Michael Fisch für das Marketing (mehr…). Gestartet wird ab Juni mit fünf belletristischen Titeln, künftig sollen acht Titel pro Saison erscheinen. Zu den Autoren des ersten Belletristikprogramms gehören Michael Roes und Andreas von Klewitz. Hinzu kommen die Neuausgabe eines Romans und ein Band mit Werken aus dem Nachlass von Robert Wolfgang Schnell. Parthas brachte 1997 sein erstes Sachbuchprogramm auf den Markt mit den Schwerpunkten Kultur- und Zeitgeschichte, Theater, Musik, Film, Kunst, Architektur, Berlin. Nun soll auch das Sachbuchprogramm von bisher sechs auf zwölf Titel pro Saison erweitert werden. Spitzentitel im Herbst ist die Biografie des früheren Präsidenten der EU-Kommission Jacques Delors.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.