De Gruyter bildet Architektur-Buchhändler in E-Book Fragen weiter

Im Verlagsarchiv von De Gruyter findet heute von 09:00 bis 16:00 Uhr ein E-Book-Workshop für Architektur-Buchhändler statt. In einem Gespräch zwischen Verlag und Buchhändlern werden die aktuelle Situation, die Probleme, aber auch die Möglichkeiten des E-Books diskutiert. David Meibert, ein Berliner Architekt, gibt dazu Einblicke in seine tägliche Arbeit mit gedruckten und digitalen Inhalten.

Verlagsvertreter und Buchhändler diskutieren über E-Books

Sven Fund (Geschäftsführer), Katrin Siems (Vice President Marketing & Vertrieb), Catherine Anderson (Senior Sales Manager) und Tanja Schneider (Marketing Manager) von De Gruyter diskutieren mit den Buchhändlern Florian Sautter (Sautter + Lackmann), Marion Duft (Buchhandlung L. Werner), Wanda Spangenberg (Bücherbogen), Christian Posthofen (Walther König) und Hanspeter Vogt (Hochparterre) über die aktuelle Situation und die Chancen, das E-Book auch im Architekturbuchmarkt zu verkaufen. Neben technischen Fragen rund um E-Books wird vor allem diskutiert, wie neue Kundenanforderungen von Verlag und Handel gemeinsam adressiert werden können.

“Die Zusammenarbeit mit dem Handel spielt für De Gruyter eine zentrale Rolle, gerade auch im Bereich digitaler Medien. Wir hoffen, dass dieser Workshop der Startschuss für eine weitere Intensivierung unserer Kooperation mit den wichtigsten deutschen Fachbuchhändlern zur Folge haben wird”, erklärt Katrin Siems, Vice President Marketing & Vertrieb bei De Gruyter.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.